Weiterbewilligungsantrag wird nicht bearbeitet

Begonnen von Ghostrider89, 14. November 2023, 16:02:04

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ghostrider89

Hallo Leute,

ich habe da mal eine Frage bzgl. des Weiterbewilligungsantrag.
Der Antrag wurde von mir letzten Monat am 15.10.2023 eingereicht und bis jetzt immer noch nicht bearbeitet. Ich habe den Antrag letzten Monat dem Jobcenter per Jobcenter.digital übersandt und auch alle anderen wichtigen Unterlagen (Abschläge, Kontoauszüge, Vermieterbescheinigung, AnlageVM).

Leider ist es mir nicht möglich mich mit einem Sachbearbeiter in Kontakt zu setzen, da auf keinem Schreiben eine E-Mail oder sonstige Telefonnummer zusehen ist.
Nur die Standard Telefonnummer für die Jobcenter Hotline.
In dieser habe ich es über Tage versucht, doch man wird ständig aus der Leitung geschmissen nach 10-15 Minuten und vertröstet man sollte es später versuchen. Nach tagelangen Hotline Gesabbel bin ich am 08.11 2023 durchgekommen und die Mitarbeiterin meinte, der Antrag wurde noch nicht bearbeitet. Sie würde aber unverzüglich den Antrag mit allen Unterlagen weiterreichen damit er so schnell wie möglich bearbeitet wird. Angeblich 3 Tage!

Bis jetzt ist aber noch nichts passiert, was kann man noch tun außer zu warten?

Und Warum erreicht man im Jobcenter Dortmund niemanden, weder vor Ort noch telefonisch. Nur Hotline Gesabbel von Leuten die eh keine Ahnung haben. Auch in den Briefen steht kein Ansprechpartner mehr oder E-Mail.

Sheherazade

Wann sollte der neue Bewilligungszeitraum denn beginnen?
"In Krisenzeiten suchen  die Intelligenten nach Lösungen, während die Schwachköpfe nach Schuldigen suchen." Totó 1898-1967

"Höher, schneller, weiter!" ist nicht das Problem. Das Problem ist: "Ich zuerst!", "Alles meins!" und "Mir doch egal!"

Rotti

Zitat von: Ghostrider89 am 14. November 2023, 16:02:04ich habe da mal eine Frage bzgl. des Weiterbewilligungsantrag.
Der Antrag wurde von mir letzten Monat am 15.10.2023 eingereicht und bis jetzt immer noch nicht bearbeitet. Ich habe den Antrag letzten Monat dem Jobcenter per Jobcenter.digital übersandt und auch alle anderen wichtigen Unterlagen (Abschläge, Kontoauszüge, Vermieterbescheinigung, AnlageVM).

ich würde noch 1 Woche warten und dann ein Darlehen beantragen, wenn kein Schonvermögen da ist. Dann kommt bestimmt eine Antwort vom JC.
Wer in Not gerät, braucht nicht noch zusätzliche Hürden. Mit dem Bürgergeld lassen wir Hartz4 endlich hinter uns! Man wolle stärker ermutigen, wieder in Arbeit zu kommen, so @hubertus_heil. Und zwar nicht in irgendwelche Hilfstätigkeiten, sondern in Jobs, die zu einem passen.

Kopfbahnhof

Zitat von: Ghostrider89 am 14. November 2023, 16:02:04wurde von mir letzten Monat am 15.10.2023 eingereicht
Immer noch im Normalbereich, können auch schon mal 8 Wochen sein.

Momentan sind die wohl in manchem JC schwer Überlastet.

Zitat von: Ghostrider89 am 14. November 2023, 16:02:04in den Briefen steht kein Ansprechpartner mehr oder E-Mail
Hier steh es noch dabei, aber beim Datum steht jetzt dafür nur noch Monat und Jahr, keine einzelnen Tage.

Sery

Auf der Homepage der Gemeinde stehen doch meist die Sachbearbeiter und deren Telefonnummer oder Kontakte

Ghostrider89

Ich habe heute am 20.11.2023 wieder angerufen und der Weiterbewilligungsantrag wurde immer noch nicht bearbeitet.

Am 07.11.2023 wurde ich schonmal abgespeist und man sagte mir, dass die Unterlagen mit einem Vermerk an die Abteilung weitergeleitet wird.

Heute nochmal angerufen und eine Frau in der Hotline sagte etwas völlig anderes, angeblich hätten die Sachbearbeiter aufeinmal bis zum 23.11.2023 Zeit diesen zu bearbeiten. Falls er nicht bearbeitet wird bis Freitag, soll ich nochmal in der Hotline anrufen unfassbar! :lachen:
Ich komme selber aus dem Leistungsbereich der Krankenkasse, eine solch lange Bearbeitungszeit ist inakzeptabel.


Mein Bewilligungszeitraum entdet am 30.11.2023, sieht so aus als steht man ab nächsten Monat ohne Geld da.


@Sery

Jobcenter Dortmund Kaiserhain ist nur über die Jobcenter Hotline zu erreichen. Alle E-Mails aus den alten Schreiben mit dem Ansprechpartnern zu den ganzen Teams gibt es nicht mehr.

Ottokar

Zitat von: Ghostrider89 am 20. November 2023, 10:32:20Mein Bewilligungszeitraum entdet am 30.11.2023, sieht so aus als steht man ab nächsten Monat ohne Geld da.
Dann kannst du am 01.12.2023 beim zuständigen Sozialgericht Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung stellen mit dem Inhalt, dein Jobcenter zur vorläufigen Zahlung deines Bürgergeldes zu verurteilen, weil der Antrag trotz angemessener Frist ohne Grund nicht bearbeitet wurde und du deshalb seit 01.12.2023 mittellos bist.
Oft fragen die Gerichte bei sowas direkt erst mal beim JC an, was da los ist, und dann geht es meist sehr schnell mit der Bewilligung.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Ghostrider89

Zitat von: Ottokar am 20. November 2023, 13:43:23
Zitat von: Ghostrider89 am 20. November 2023, 10:32:20Mein Bewilligungszeitraum entdet am 30.11.2023, sieht so aus als steht man ab nächsten Monat ohne Geld da.
Dann kannst du am 01.12.2023 beim zuständigen Sozialgericht Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung stellen mit dem Inhalt, dein Jobcenter zur vorläufigen Zahlung deines Bürgergeldes zu verurteilen, weil der Antrag trotz angemessener Frist ohne Grund nicht bearbeitet wurde und du deshalb seit 01.12.2023 mittellos bist.
Oft fragen die Gerichte bei sowas direkt erst mal beim JC an, was da los ist, und dann geht es meist sehr schnell mit der Bewilligung.

Achso ok, dann muss ich wohl beim Sozialgericht vorsprechen und soll ich irgendwelche Nachweise mitnehmen wie ein Kopie des ausgefüllten Weiterbewilligungsantrag, die Unterlagen Konzoauszüge oder die Eingangsbestätigung von Jobcenter, das meine Unterlagen schon seit dem 15.10.2023 vorliegen?

Und was gibt es denn für Vorschriften, was die Bearbeitungszeit von Weiterbewilligungsanträgen angeht. Jeder schreibt was anderes und das Jobcenter sowieso. Nur gibt es hier gesetzliche Vorgaben und die werden nicht vom Jobcenter festgelegt.

Meinen Antrag habe ich am 15.10.2023 eingereicht. Belege habe ich.

Ghostrider89

Hier ist das richtig habe es mit einer Vorlage aus diesem Forum erstellt. Adresse und Daten von mir usw blende ich mal aus hier im Thread.

Beispiel:

Klage gegen die

Jobcenter Kaiserhain
Am Kaiserhain 1
44139 Dortmund

und beantrage

1. die Beklagte im einstweiligen Rechtsschutz zur vorläufigen Zahlung meines Bürgergeldes
2. die Beklagte zur Zahlung meiner außergerichtlichen Aufwendungen in dieser Angelegenheit zu verurteilen.


Antragsbegründung:
Am 30.11.2023 endet mein Bewilligungsbescheid und somit die Auszahlung des Bürgergelds. Aus diesem Grund beantragte ich frühzeitig am 15.10.2023  nachweislich mittels Weiterbewilligungsantrag weiterhin die Auszahlung des Bürgergelds. Dieser Antrag wurde ohne Sachlichen Grund bislang nicht bearbeitet bzw. beschieden. Auf Anfragen wird seitens des Jobcenters nicht geantwortet und selbst bei telefonischer Kontaktaufnahme lautet die Antwort immer, der Antrag wurde noch nicht bearbeitet. Obwohl die Bearbeitungsfrist schon seit Wochen überschritten ist.
Ich erhalte deshalb seit dem 01.12.2023 kein Bürgergeld mehr und bin deshalb vollkommen mittellos und jeder Existenzgrundlage beraubt.
Ich kann mir weder Nahrungsmittel kaufen und auch die Miete/Strom/Heizung nicht bezahlen.


Mit freundlichen Grüßen

Mein Name