Anwaltsschreiben wegen illegalem Serien Download

Begonnen von theo, 01. Februar 2024, 16:01:53

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

theo

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute ein Anwaltsschreiben erhalten in dem mir vorgeworfen wird eine Serie illegal runtergeladen bzw zum download angeboten zu haben. Außergerichtliche Einigung wenn ich 1300€ zahle und eine Unterlassungserklärung unterschreibe. Soweit ich mich schlau gemacht habe sollte man diese nie unterzeichnen sondern von einem Anwalt eine neue anfertigen lassen bzw den Anwalt das ganze übernehmen lassen und mit viel Glück verläuft das dann im Sande - so jedenfalls Reddit.
Nun bin ich mir nicht sicher ob Reddit hier ein guter Ratgeber ist. Meine Frage wäre: Kann ich beim Jobcenter etwas beantragen dass beispielsweise das Anfertigen dieser neuen Unterlassungserklärung durch den Anwalt übernommen wird? Ich meine dass sich die Summe bei 200-250€ bewegt.
Danke euch für die möglichen Antworten.

Oberfrank


Wird es dir vorgeworfen, oder ist es auch eine Tatsache?
Solche Briefe sind auch gerne mal Fake!

Schon mal nach dem Absender gegoogelt ob sowas nicht schon als Abzocke bekannt ist?
Gruss aus Oberfranken
Frank

Fettnäpfchen

theo

Zitat von: theo am 01. Februar 2024, 16:01:53Kann ich beim Jobcenter etwas beantragen
Nicht beim JC
Wenn dann kannst du beim Gericht eine Beratungskostenhilfe, Prozesskostenhilfe (PKH) beantragen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)
Mach es: Sei stärker als deine stärkste Ausrede.

theo

Zitat von: Oberfrank am 01. Februar 2024, 16:31:36Wird es dir vorgeworfen, oder ist es auch eine Tatsache?
Solche Briefe sind auch gerne mal Fake!

Schon mal nach dem Absender gegoogelt ob sowas nicht schon als Abzocke bekannt ist?

Das ist leider kein Fake, das ist von Frommer Legal, das ist die größte Kanzlei für Urheberrechtsverletzungszeugs.

Zitat von: Fettnäpfchen am 01. Februar 2024, 16:35:48theo

Zitat von: theo am 01. Februar 2024, 16:01:53Kann ich beim Jobcenter etwas beantragen
Nicht beim JC
Wenn dann kannst du beim Gericht eine Beratungskostenhilfe, Prozesskostenhilfe (PKH) beantragen.

MfG FN

Danke dir, genau, ich gehe morgen zum Amtsgericht und dort bekommen ich hoffentlich gegen Vorlage des Bürgergeldbescheids einen solchen Beratungshilfeschein. Den bekommt dann der Anwalt (mit dem ich telefoniert habe) und er macht eine neue Unterlassungserklärung.

Jimmy Neutron

Ich würde dir empfehlen, bei WBS Legal eine kostenlose Ersteinschätzung zu holen. Denen ist die Kanzlei mehr als ein Begriff.
Die helfen letztendlich auch auf Beratungshilfebasis.

WBS Legal / Frommer

EinerDerSchaffengeht

"Illegale Scheiße" gebaut und noch Hilfe vom Jobcenter? wohl kaum

Aus der "Scheiße" kommt du nicht so einfach raus. Die haben alles genau geloggt und dem Inkasso/ Anwalt übergeben. (Und die machen das Professionell und haben sich spezialisiert - und verdienen prechtig)
Mit eigenen verfasste Schreiben kommt man da nicht wirklich weiter.
Ohne Anwalt kaum Chancen...

Nicht alles im Netz ohne Nachdenken anklicken. Oder "Tools" benutzen die eine gewisse Anoymität herstellen.


Die Scheiben kommen auch erst Monate nach der Tat. das ist auch schon so von denen gewollt!

EinerDerSchaffengeht

Rotti

Zitat von: theo am 01. Februar 2024, 17:02:22Danke dir, genau, ich gehe morgen zum Amtsgericht und dort bekommen ich hoffentlich gegen Vorlage des Bürgergeldbescheids einen solchen Beratungshilfeschein. Den bekommt dann der Anwalt (mit dem ich telefoniert habe) und er macht eine neue Unterlassungserklärung.

ich würde da erst einmal die Füße stillhalten und auf eine Anhörung von der Polizei warten und da nicht hingehen und erst dann zum Anwalt eine Akteneinsicht verlangen was mir überhaupt vorgeworfen wird lass die doch klagen 1300€ die spinnen doch.
Wer in Not gerät, braucht nicht noch zusätzliche Hürden. Mit dem Bürgergeld lassen wir Hartz4 endlich hinter uns! Man wolle stärker ermutigen, wieder in Arbeit zu kommen, so @hubertus_heil. Und zwar nicht in irgendwelche Hilfstätigkeiten, sondern in Jobs, die zu einem passen.

theo

#7
Zitat von: Rotti am 02. Februar 2024, 01:26:59ich würde da erst einmal die Füße stillhalten und auf eine Anhörung von der Polizei warten und da nicht hingehen und erst dann zum Anwalt eine Akteneinsicht verlangen was mir überhaupt vorgeworfen wird lass die doch klagen 1300€ die spinnen doch.

Aber in dem 15 Seiten starken Schreiben den ich bekommen habe von Frommer Legal steht detailliert drin was mir vorgeworfen wird mit IP Adresse, Uhrzeitabschnitten, Serienname und Folgenname etc. Ist das nicht die genaue Aufschlüsselung von dem was mir vorgeworfen wird?

Einhorn

hat den Download nicht ein minderjähriges Kind in Deinem Haushalt vorgenommen??

oder ein Fremder, der in Dein (schlecht geschütztes) WLAN eingedrungen ist??


EinerDerSchaffengeht

Zitat von: Rotti am Heute um 01:26:59:
....
ich würde da erst einmal die Füße stillhalten und auf eine Anhörung von der Polizei warten und da nicht hingehen und erst dann zum Anwalt eine Akteneinsicht verlangen was mir überhaupt vorgeworfen wird lass die doch klagen 1300€ die spinnen doch.
""

Was hat denn die Polizei damit zu tun?  Die hätten mit 10-tausenden Abmahnungen wohl viel zu tun.. VÖLLIGER QUATSCH.

Hier muss ein Anwalt ran! Sonst nix. Alles andere "blödes Halbwissen"  Das geht zum Inkasso / einen Titel  und und dann.....die üblichen Schritte
.
Das jetzt auf ein Kind abzuwälzen wird schwerlich funktionieren.

Es wurde ein illeager Download/ Stream getätig. Das ist (von denen) nachweisbar. FACT!

=> Also Rechtanwalt. Nur der kann hier helfen und die Strafe vieleicht mildern.
Jede Kommunikation nur über Anwalt.  Ja das Kostet !!!


EinerDerSchaffengeht


lappa


theo

Das Problem ist dass ein offener Router oder Hotspot für alle oder oder, das kann mir alles zur Last gelegt werden und bewirkt das genaue Gegenteil. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Es ist meine Verantwortung den Router absolut wasserdicht zu halten. Und wenn ich sage war Person XY dann muss ich das beweisen können - diese Person wird dann im Falle des Falles vorgeladen etc. Viel Spaß bei so nem Akt. Wie schon von einigen geschrieben, hier muss ein Anwalt eine modifizierte Unterlassungserklärung verfassen für 200-300€ die ich notfalls aus eigener Tasche zahlen muss und dann hoffen dass sich das im Sand verläuft oder man statt der Originalsumme 50% oder so 'nur' zahlen muss.

lappa

Für offene WLAN Hotspots gilt eben keine Störerhaftung.

Vorgeladen wird niemand. Abgesehen davon: Ein Beschuldigter muss niemals eine Aussage machen. Schweigen ist immer besser als reden.

Wenn mehrere Personen in Frage kommen, ist es erledigt: Niemand muss ein Geständnis ablegen. Maximal der Betreiber kann dann in Haftung genommen werden.




EinerDerSchaffengeht

.....Schweigen - ohne Anwalt - führt da das irgendwann der "Geldeintreiber" sprich Gerichtsvollzieher auf der Matte steht....

Der Betreiber ist der Haushalt. Es interessiert die nicht. Der (DSL, etc) Anschluss ist auf "jemanden" im Haushalt angemeldet. Und der ist der für die der "Täter" ENDE!

sonst nix.

EinerDerSchaffengeht


Xellos

#14
Worüber war der Download denn? Zu 99% kann das nicht ermittelt werden, außer über Torrent.

Normale Downloads per Oneclickhoster loggen die nur Anbieter nur kurze Zeit. Bei einigen Milliarden Downloads alleine in Deutschland könnte das ja keiner wuppen.

Und wenn du es nicht warst, muss man nachweisen dass du es warst. Frommer behauptet was: Frommer muss dann deine Schuld beweisen, ne IP ist da heute kein Beweis mehr.  Denn die kann man, wenn man weiß wie, im Minutentakt wechseln.