Neuer Knallhart-Plan der CDU: Nie mehr Stütze für faule Arbeitslose

Begonnen von hanskanns, 15. März 2024, 16:44:58

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hanskanns

Die CDU plant eine Radikal-Reform der Stütze

Die Parteispitze um Friedrich Merz will das Bürgergeld abschaffen und arbeitsunwilligen Dauer-Arbeitslosen die staatliche Unterstützung dauerhaft streichen. So steht es in der vierseitigen Beschlussvorlage. Sie soll am Montag von Präsidium und Bundesvorstand abgesegnet werden.

Konkret will die CDU den Namen ,,Bürgergeld" durch ,,Neue Grundsicherung" ersetzen. Begründung: ,,Der Name ,Bürgergeld' führt in die Irre", er ähnele dem bedingungslosen Grundeinkommen. ,,Dieses Konzept lehnen wir klar ab."

Die neue Stütze soll es nur noch für Bedürftige geben. Wer arbeiten kann und einen zumutbaren Job ablehnt, soll leer ausgehen. ,,Lehnt ein arbeitsfähiger Grundsicherungsempfänger ohne sachlichen Grund eine ihm zumutbare Arbeit ab, soll zukünftig davon ausgegangen werden, dass er nicht bedürftig ist. Ein Anspruch auf Grundsicherung besteht dann nicht mehr", heißt es in der Vorlage.

Stütze-Empfänger sollen kein Geld mehr kriegen, wenn sie Termine im Jobcenter sausen lassen. Gleiches gilt für Stütze-Empfänger, die sich drei Monate lang nicht im Jobcenter melden.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/neuer-knallhart-plan-der-cdu-nie-mehr-stuetze-fuer-faule-arbeitslose-87533298.bild.html

Rotti

ZitatAktuell kassieren Bürgergeld-Empfänger 563 Euro Stütze im Monat. Dazu werden Miete, Heizung etc. vom Staat übernommen. Alleinstehende kommen damit auf 1000 Euro und mehr pro Monat. Familien mit zwei Kindern auf zum Teil auf mehr als 3000 Euro/Monat.

 :frechheit:

einfach unerhört die sollen lieber betteln da kommt mehr rum im Monat, Schulden.
Wer in Not gerät, braucht nicht noch zusätzliche Hürden. Mit dem Bürgergeld lassen wir Hartz4 endlich hinter uns! Man wolle stärker ermutigen, wieder in Arbeit zu kommen, so @hubertus_heil. Und zwar nicht in irgendwelche Hilfstätigkeiten, sondern in Jobs, die zu einem passen.

hanskanns

@rotti Ist der Bild Artikel nicht nett geschrieben? "kassieren" "miete heizung etc" singles locker "über 1000 eur" "Termine sausen lassen" "Faulenzer". Da kommt doch Freude auf das zu lesen.

Rotti

Die CDU tut ja so als das sie bei der nechsten Wahl den Kanzler stellen und dann gleich wohl die Rentenkasse in die Aktienrente umwandelt die Union will Deutschland retten die Sündenböcke sind schon ausgemacht.
Wer in Not gerät, braucht nicht noch zusätzliche Hürden. Mit dem Bürgergeld lassen wir Hartz4 endlich hinter uns! Man wolle stärker ermutigen, wieder in Arbeit zu kommen, so @hubertus_heil. Und zwar nicht in irgendwelche Hilfstätigkeiten, sondern in Jobs, die zu einem passen.

hanskanns

Zitat von: Rotti am 15. März 2024, 17:18:59Die CDU tut ja so als das sie bei der nechsten Wahl den Kanzler stellen

Naja das gilt als gesichert, leider. Die meisten nicht so schlauen Stütze Empfänger sind ja auch gegen die Ampel.

Kopfbahnhof

Zitat von: hanskanns am 15. März 2024, 16:44:58Die neue Stütze soll es nur noch für Bedürftige geben. Wer arbeiten kann und einen zumutbaren Job ablehnt, soll leer ausgehen.
Womit sicherlich meistens die Deutschen gemeint sind :sad:

Sollen sie erst mal bei den abgelehnten Migranten damit anfangen, Gelder zu streichen.
Kein Land der Welt schmeißt solchen Leuten, derart viel Geld in den Arsch.

Aber so ist besser der Deutsche wird auf Null runter gesetzt die Migranten bekommen ihr Geld weiter.

CDU und Co habe ich noch nie gewählt, aber 2024 und 2025 wird es echt schwer wo man sein Kreuz machen kann.
Bleibt eigentlich nur noch BSW übrig.

Rotti

Zitat von: Kopfbahnhof am 15. März 2024, 17:42:49Bleibt eigentlich nur noch BSW übrig.
ja ich muss sagen da hat sie mir sehr gefallen.  :sehrgut:
Sahra Wagenknecht, Wolfgang Grupp und Ralf Stegner im SPIEGEL-Talk: Muss Reichtum begrenzt werden?
https://www.youtube.com/watch?v=0LsLPWhG6dk
Wer in Not gerät, braucht nicht noch zusätzliche Hürden. Mit dem Bürgergeld lassen wir Hartz4 endlich hinter uns! Man wolle stärker ermutigen, wieder in Arbeit zu kommen, so @hubertus_heil. Und zwar nicht in irgendwelche Hilfstätigkeiten, sondern in Jobs, die zu einem passen.

Xellos

Gibts noch nen Unterschied zu Diktatoren? Nö.

Christlich heißt: Hilfe ohne Gegenleistung.


AlterGaul

"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

superMeier

Es wird ja immer vor der AfD gewarnt, die würden die Sozialleistungen angeblich kürzen wollen. Aber selbst geht die CDU mit einen Knallhart-Plan gegen Bürgergeld-Empfänger vor und macht Stimmung, sehr heuchlerisch.

Vollloser

Zitat von: superMeier am 15. März 2024, 20:40:33Es wird ja immer vor der AfD gewarnt, die würden die Sozialleistungen angeblich kürzen wollen. Aber selbst geht die CDU mit einen Knallhart-Plan gegen Bürgergeld-Empfänger vor und macht Stimmung, sehr heuchlerisch.

Das ist zum einen Wahlkampftaktik der CDU, und zum anderen war derartige "Sozialpolitik" schon lange CDU-Politik (seit der Einführung von Hartz4). Genauso auch, und ganz besonders, der FDP übrigens !
Und WEIL die AfD von ihnen quasi diese Politik kopiert, und es erkennbar sehr viele Menschen in Deutschland immer noch gibt, die für dieses "Arno-Dübel-Narrativ" (evtl. googeln !?) empfänglich sind, verfolgen sie diese Politik umso vehementer.
Selbst sogar Betroffene in diesem Forum hier, sind diesem "Arno-Dübel-Narrativ" erlegen (Stockholmsyndrom) !!
Sei wirklich Kunde - und keine Ware !


selbiger

Zitat von: Vollloser am 15. März 2024, 21:56:57Und WEIL die AfD von ihnen quasi diese Politik kopiert

klingt son bissel wie..wer war zuerst da..das huhn oder das ei..?
Sich zu Tode arbeiten,ist die einzige gesellschaftliche anerkannte Form des Selbstmordes.

Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge,die sie schon hundertmal gehört haben,als eine Wahrheit,die ihnen völlig neu ist.

Marco1982

Ja erstens ist es Wahlkampf, am ende kann die CDU Planen was sie will, auch die CDU wird nach der Wahl einen Partner brauchen, Schwarz Gelb wird nicht reichen, also brauchen sie die Grünen oder die SPD.

Nach der Wahl wird man sehen wie Sozial die Grünen oder SPD wirklich sind und das mitmachen oder halt nicht.

Allerdings das was die CDU da Plant ist nicht viel anders als das was die Ampel gerade gemacht hat.

Bei dem CDU Plan ist beim ersten Arbeitsangebot der Regelsatz weg, bei der Ampel beim zweiten und da geht auch bis zu 8 Monte im Jahr möglich ohne Regelsatz.

Bei beiden änderungen wird Miete, Heizkosten und Krankenversicherung weiter laufen so wie ich es verstehe, einziger Unterschied ist das bei dem CDU Plan auch 100% gibt wenn man nicht zu Terminen geht, geht allerdings jetzt auch schon, wenn du dich nicht zu Terminen gehts oder auf Post antwortest, gibts auch erstmal nix bist du wieder Hallo sagst beim Amt.