hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Suche Unterstützung bei Privatklage nach § 374 StPO (nötigung)  (Gelesen 623 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeikoHammer

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 330
Hallo,

ich habe von einem Staatsanwalt die Information erhalten, dass ich dies Person nach "§ 374 StPO (nötigung)" verklagen kann.
Wie genau sieht so etwas aus?

Nun gibt es eine Servicestelle bei uns vor Ort. Die Frau dort, hatte sowohl keine Lust, als auch keine Ahnung. Die hat einfach nur das getippt, was ich gesagt habe. Leider kannte ich mir selber nicht so gut aus. Sie lachte dann nur, das wird so wieso eingestellt. weil es wohl, formelle Fehler habe. Aber das dürfe sie mir nicht mitteilen, da dies keine Rechtsberatung sei.

Was sagt ihr?

Was muss ich schreiben, um so eine Klage einzureichen? Klage ich auf Unterlassung?
Unterlagen habe ich hier beigelegt.

Falls es jemanden interessiert, das ist der Hintergrund. Eins und Zwei.

Danke für eure Unterstützung.

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2490
Re: Suche Unterstützung bei Privatklage nach § 374 StPO (nötigung)
« Antwort #1 am: 28. September 2021, 21:23:06 »
Zitat von: HeikoHammer am 28. September 2021, 18:30:41
Die Frau dort, hatte sowohl keine Lust, als auch keine Ahnung. Die hat einfach nur das getippt, was ich gesagt habe.

Mehr darf sie auch nicht, denn

Zitat von: HeikoHammer am 28. September 2021, 18:30:41
da dies keine Rechtsberatung sei.

Mit Ahnung oder nicht hat das gar nichts zu tun.

Ansonsten sehe ich keine Nötigung. Unschöne Auseinandersetzungen, mehr nicht. Was soll das bringen?

Online mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2196
  • Vorsicht, bissig!
Re: Suche Unterstützung bei Privatklage nach § 374 StPO (nötigung)
« Antwort #2 am: 29. September 2021, 07:58:25 »
Das ist vollkommen normal. Rechtspfleger dürfen keine juristische Beratung durchführen, da sie hierfür nicht befugt sind. Sie können lediglich für eine Klage den Sachverhalt aufnehmen und die vorliegenden Dokumente hierfür auswerten.
Alle verrückt hier! Komm, Einhorn, wir gehen...

Offline harry

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1854
Re: Suche Unterstützung bei Privatklage nach § 374 StPO (nötigung)
« Antwort #3 am: 29. September 2021, 10:40:02 »
Die Klage müsste sich wohl nach § 240 StGB richten und wird nach meiner Einschätzung keinen Erfolg bringen.
Fühlst du dich bedroht dann beachte § 241 StGB
« Letzte Änderung: 29. September 2021, 11:05:56 von harry »
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.(A. de Saint-Exupéry)
Meine Beiträge ersetzen keine anwaltliche Rechtsberatung!!

Offline HeikoHammer

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 330
Re: Suche Unterstützung bei Privatklage nach § 374 StPO (nötigung)
« Antwort #4 am: 29. September 2021, 21:39:26 »
Ok, danke fürs drüber schauen und eure Meinung.

Dann ist das Papier mehr wert als das was darauf steht.

Ich werd es sein lassen.