hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene  (Gelesen 1649 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rosegirl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #15 am: 07. Oktober 2021, 18:11:55 »
Ja. Da hast du schon Recht, aber mein Vater macht mir Stress, weil er Angst hat, dass er wegen mir nichts bekommt. Dabei liegt das Jobcenter meiner Meinung nach falsch, was die leider nicht einsehen möchten.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12018
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #16 am: 07. Oktober 2021, 18:18:05 »
Deinem Vater können sie nur Leistungen kürzen wenn er selber Pflichten verletzt.

Offline Rosegirl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #17 am: 07. Oktober 2021, 18:33:18 »
Okay, ja weil es bereits zwei Mal mit „angedroht“ wurde, dass er dann keine Leistung mehr erhält - da ich ja angeblich BG Mitglied bin.

Ich werde alles nochmal schriftlich mit Angabe von Paragraphen denen zukommen lassen. Vielleicht verstehen Sie es dann ja.

Offline Delfinanne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1085
  • Carpe diem! ich lebe jetzt, ich lebe heute und ich
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #18 am: 07. Oktober 2021, 21:03:02 »
Im Zweifelsfall hilft nur der Auszug
Carpe diem! ich lebe jetzt, ich lebe heute und ich geniesse in vollen Zügen

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3855
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #19 am: 08. Oktober 2021, 16:01:33 »
Im Zweifelsfall hilft nur der Auszug
Das fände ich doch wirklich übertrieben. Sie gehört nicht mehr zur BG, bezieht keine Leistungen und unterliegt nicht mehr den Pflichten, die ein Leistungsbezug mit sich bringt. Wenn das JC dem Vater die Leistungen gekürzt, dann muss es dafür eine Begründung angeben. Die muss es erst mal finden. Weil die Tochter den Mitwirkungspflichten nicht nachkommt? Das funktioniert nicht. Da kann man notfalls mit einer Klage beim Sozialgericht gegen angehen. Eventuell hilft auch schon ein Gespräch mit dem Teamleiter.

Man muss nur die Entscheidung treffen, ob man sich wehren möchte oder nicht.

Offline Rosegirl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2021, 01:22:37 »
Ich habe einen Brief verfasst, mit der Angabe von den Gesetzesauszügen und habe meine Situation erklärt. Ich hoffe, dass dies hilft und mein Vater keine Konsequenzen dadurch spüren wird.

Wenn ich dann nicht mehr als Teil der BG angesehen werde, würde es sich auf die Leistungen meines Vaters auswirken? Also würde er weniger erhalten?

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12018
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2021, 08:13:03 »
Nein!

Offline Rosegirl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #22 am: 10. Oktober 2021, 16:43:15 »
Okay, vielen Dank an alle.

Mein Vater möchte, dass ich alle drei Gehaltsabrechnungen schicke, weil er zu sehr Angst vor irgendwelchen Konsequenzen hat. Dabei habe ich ihm erklärt, dass er da nichts zu befürchten hat.

Ich werde dennoch meinen Brief dazu legen, mit der Erklärung, dass ich nichts beziehe und ich zu keiner Bedarfsgemeinschaft gehöre.

Ich hoffe, dass sich das bald mit dem Jobcenter klären wird.

Offline Rosegirl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #23 am: 11. Oktober 2021, 19:23:59 »
Ich hab damals meine Kopie des Arbeitsvertrages geschickt, obwohl die es gar nicht hätten von mir verlangen dürfen. Kann ich das Jobcenter verlangen, meinen Arbeitsvertrag zu löschen? Sie haben es ja zu Unrecht angefordert.

Online mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2195
  • Vorsicht, bissig!
Re: Mitwirkung, obwohl ich eigenes Geld verdiene
« Antwort #24 am: 11. Oktober 2021, 21:27:35 »
Ja das kannst du.
Alle verrückt hier! Komm, Einhorn, wir gehen...