Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: SG Düsseldorf: Hartz IV Minderung trotz Trennung  (Gelesen 1131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderatoren
  • ****
  • Beiträge: 30759
  • Schleswig - Holstein
SG Düsseldorf: Hartz IV Minderung trotz Trennung
« am: 06. März 2017, 17:34:33 »
Sozialgericht Düsseldorf klärt Voraussetzungen für Bedarfsgemeinschaft.

Leben zwei mit anderen Partnern verheiratete Hartz-IV-Bezieher zusammen, bilden sie trotzdem eine Bedarfsgemeinschaft. Denn eine nur „auf dem Papier“ bestehende Ehe schließt eine anderweitige Partnerschaft in einer Bedarfsgemeinschaft nicht aus, entschied das Sozialgericht Düsseldorf in einem am Freitag, 3. März 2017 bekanntgegebenen Urteil (Az.: S 12 AS 32/14). Damit müsse das Einkommen des einen Partners auch beim anderen Partner mindernd auf die Hartz-IV-Leistungen angerechnet werden.


-->> http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-minderung-trotz-trennung.php

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3406
Re: SG Düsseldorf: Hartz IV Minderung trotz Trennung
« Antwort #1 am: 17. März 2017, 19:25:56 »
Sozialgericht Düsseldorf erklärt also Bigamie für rechtens, bzw. VERLANGT ein Leben in Bigamie!!
Es wird also eine STRAFTAT per Gericht VORGESCHRIEBEN!!!

Wie weit soll das noch gehen???

Gruß
Ernie