hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Verweigerung einer WfbM mit Totalsanktion (100%ig)  (Gelesen 1296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast42584

  • Gast
Verweigerung einer WfbM mit Totalsanktion (100%ig)
« am: 02. Mai 2017, 23:33:28 »
Momentan ist gerade diese Unterstützte Beschäftigungsmaßnahme (kurz UB) bei mir am Laufen.
Ein Arbeitstrainer hat jetzt gemeint, wenn am Ende der zwei Jahre nichts mehr anderes klappt oder in Frage kommt, muss man halt eine WfbM gesponsort von der Arbeitsagentur bekommen.

Verweigerung dieser WfbM sei möglich, aber dann bekäme man KEIN GELD mehr!?
Stimmt das denn so überhaupt??

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Verweigerung einer WfbM mit Totalsanktion (100%ig)
« Antwort #1 am: 03. Mai 2017, 00:22:04 »
schön, dad Du Abkürzungen kennst - was ist " WfbM"?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7592
Re: Verweigerung einer WfbM mit Totalsanktion (100%ig)
« Antwort #2 am: 03. Mai 2017, 00:33:37 »
Zitat von: coolio am 03. Mai 2017, 00:22:04
was ist " WfbM"?
Werkstatt für behinderte Menschen (offizielle Abkürzung: WfbM)

@sanna,
könntest du mal ein wenig genauer werden, dauerhafte Arbeitsplätze in der WfbM gibt es nur unter bestimmten Voraussetzungen, anders sieht es mit Maßnahmen aus die Menschen wieder auf den 1. Arbeitsmarkt vorbereiten.

Lies mal bitte: https://de.wikipedia.org/wiki/Werkstatt_f%C3%BCr_behinderte_Menschen
dort wird alles erklärt rund um die WfbM