hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto  (Gelesen 4097 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JulianKlee

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
#ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« am: 26. Juli 2018, 16:47:39 »
Hallo,
ich habe ein ziemlich großes Problem und hoffe mir kann hier weiter geholfen werden.
Ich habe 2 Konten. Konto A und Konto B. Konto A ist wegen eine Pfändung gesperrt. Konto B ist frei.

Bislang hat das Jobcenter Geld auf das Konto A bezahlt. Da ich jetzt Bafög berechtigt wäre und mein Bafög Bescheid nicht endgültig zu dem jetzigen Zeitpunkt bearbeitet werden kann habe ich einen monatlichen Kredit erhalten als Leistung (SGB"2. Bei meinem Antrag hatte ich angegeben, dass das Geld auf das Konto B gehen soll wegen der Pfändung vom Konto A. Der Sachbearbeiterin hatte ich das auch erklärt. Und in 2 weiteren Brief stand es auch.
Die Erste Zahlung habe ich Bar erhalten. Die zweite Zahlung und eine Rückzahlung habe ich leider auf das Konto A erhalten. Da ich nicht an das Geld komme, hat das Jobcenter gesagt ich soll mit dem Bescheid zur Bank und denen sagen das dieses Geld unpfändbar ist. Und dann solle ich ein P-Konto machen. Entschuldigung gab es nicht aber man hat mir gesagt das Sie dran schuld wären aber ich müsse mich darum kümmern.
Bank möchte von dem unpfändbaren nichts wissen und sagt ein P-Konto bringt nichts das hätte ich in einer 4 Wochen Frist nach bekandgabe der Pfändung machen sollen. Konto ist aber seit Monaten gepfändet. Unabhängig ist die Auszahlung (Auszahlung plus Nachzahlung) eh viel zu hoch.Jobcenter solle doch das Geld zurück buchen und mir auf das richtige Konto buchen.

Ich habe mehrmals den SB angeschrieben. Leider kann man bei uns selber keinen Kontakt zum SB herstellen da man vor Ort nicht zum Sachbearbeiter kann und per Telefon nur an den Service kommt der einen nicht weiterleiten darf. Also habe ich den SB mehrmals darum gebeten das Geld zurück zu buchen. Und erklärt, dass ich dringend das Geld brauche.

Am Telefon meinte man zu mir das Jobcenter würde das Geld nicht zurückbuchen das ist halt jetzt weg.
Als ob man mich ärgern möchte habe ich eine Bestätigung erhalten, dass das neue Konto ( Konto B) eingepflegt wurde. Am selben Tag ist das neue Geld trotzdem an das A Konto gegangen.

Jobcenter will mir wieder nicht helfen und sagt nur Geld, von denen kann nicht gepfändet werden. Ich soll mich selber darum kümmern.

Was kann ich tun?

Offline global

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1656
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #1 am: 26. Juli 2018, 18:14:28 »
Zitat von: JulianKlee am 26. Juli 2018, 16:47:39
Jobcenter solle doch das Geld zurück buchen und mir auf das richtige Konto buchen.
Das geht weder technisch oder rechtlich noch juristisch.

Du mußt schauen, dass dein Konto für die erhaltenen Sozialleistungen frei wird.




Offline IceTea

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 235
  • Selbständig
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #2 am: 26. Juli 2018, 18:25:06 »
Das Jobcenter kann (muss) dir die P-Konten-Bescheinigung ausstellen.
( http://www.infodienst-schuldnerberatung.de/wp-content/uploads/AGSBV_P-Konto_Bescheinigung_2017-0701.pdf )

Ganz unten kann dein Sachbearbeiter auch einmalige Sozialleistungen angeben. Somit auch solche Zahlungen die über dem "normalen" unpfändbaren Betrag liegen schützen.

Mit dieser Bescheinigung kannst du (du solltest sofort) zur Bank gehen. Geht aber leider nur am selben Tag/ im Voraus....bis das Geld vom Jobcenter da ist, was weg ist ist weg....

Offline JulianKlee

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #3 am: 26. Juli 2018, 18:35:26 »
Das Jobcenter kann (muss) dir die P-Konten-Bescheinigung ausstellen.
( http://www.infodienst-schuldnerberatung.de/wp-content/uploads/AGSBV_P-Konto_Bescheinigung_2017-0701.pdf )

Ganz unten kann dein Sachbearbeiter auch einmalige Sozialleistungen angeben. Somit auch solche Zahlungen die über dem "normalen" unpfändbaren Betrag liegen schützen.

Mit dieser Bescheinigung kannst du (du solltest sofort) zur Bank gehen. Geht aber leider nur am selben Tag/ im Voraus....bis das Geld vom Jobcenter da ist, was weg ist ist weg....
Danke IceTea. Habe ich mir auch ausstellen lassen. Die Bank meinte aber das ich mir die letzte Zahlung trotztdem nicht auszahlen lassen kann bzw. kein P-Konto machen kann.

Offline Wuff

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1289
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #4 am: 26. Juli 2018, 19:33:39 »
Das war dann eine Lüge von der Sachbearbeiterin von der Bank.

Zitat
(7)....Der Kunde kann jederzeit verlangen, dass das Kreditinstitut sein Girokonto als Pfändungsschutzkonto führt. Ist das Guthaben des Girokontos bereits gepfändet worden, so kann der Schuldner die Führung als Pfändungsschutzkonto zum Beginn des vierten auf seine Erklärung folgenden Geschäftstages verlangen.

http://www.gesetze-im-internet.de/zpo/__850k.html

Offline global

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1656
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #5 am: 26. Juli 2018, 19:37:49 »
Zitat von: Wuff am 26. Juli 2018, 19:33:39
Das war dann eine Lüge von der Sachbearbeiterin von der Bank.
Ob die TS das beweisen kann?

Wie kommt die TS nun zu ihrem Geld?

Gast39398

  • Gast
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #6 am: 26. Juli 2018, 20:05:03 »
Zitat von: Wuff am 26. Juli 2018, 19:33:39
Das war dann eine Lüge von der Sachbearbeiterin von der Bank.

Naja

Zitat von: JulianKlee am 26. Juli 2018, 16:47:39
und sagt ein P-Konto bringt nichts das hätte ich in einer 4 Wochen Frist nach bekandgabe der Pfändung machen sollen. Konto ist aber seit Monaten gepfändet.

Das Geld ist futsch …..

Offline JulianKlee

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #7 am: 26. Juli 2018, 21:29:17 »
Das war dann eine Lüge von der Sachbearbeiterin von der Bank.

Zitat
(7)....Der Kunde kann jederzeit verlangen, dass das Kreditinstitut sein Girokonto als Pfändungsschutzkonto führt. Ist das Guthaben des Girokontos bereits gepfändet worden, so kann der Schuldner die Führung als Pfändungsschutzkonto zum Beginn des vierten auf seine Erklärung folgenden Geschäftstages verlangen.

http://www.gesetze-im-internet.de/zpo/__850k.html

Wo steht das genau?

Offline global

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1656
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #8 am: 26. Juli 2018, 21:32:53 »
Einfach den Link anklicken und die kannst es wunderbar nachlesen.

Offline JulianKlee

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #9 am: 27. Juli 2018, 08:08:50 »
Einfach den Link anklicken und die kannst es wunderbar nachlesen.

Den Paragrafen habe ich mir schon vor meiner Frage hier durchgelesen. Wenn ich das vorher schon rausgelesen hätte, hätte ich hier wohl nicht die Frage gestellt. Wenn ich denen mit §850k ZPO komme lachen die mich ja aus, geade bei so einem langen Paragrafen. Muss ja wenigstens den Absatz angeben und zitieren.

Offline global

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1656
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #10 am: 27. Juli 2018, 08:20:02 »
Zitat von: JulianKlee am 27. Juli 2018, 08:08:50
Muss ja wenigstens den Absatz angeben und zitieren.
Auch das wurde doch bereits für dich gemacht.  :zwinker:

Einfach noch einmal die Beiträge in Ruhe lesen.

Offline JulianKlee

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #11 am: 27. Juli 2018, 08:33:17 »
Zitat von: JulianKlee am 27. Juli 2018, 08:08:50
Muss ja wenigstens den Absatz angeben und zitieren.
Auch das wurde doch bereits für dich gemacht.  :zwinker:

Einfach noch einmal die Beiträge in Ruhe lesen.

 :wand: Ups. Total überrlesen.


Offline mystik-1

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 897
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #12 am: 27. Juli 2018, 08:52:25 »
Die neue Bankverbindung hatte das Jobcenter schriftlich nachweisbar rechtzeitig vor Zahlungsanweisung?
Jobcenter hat deine neue Bankverbindung (Konto B) schriftlich vor Zahlungsanweisung bestätigt?
Also wurde Dein Antrag fehlerhaft bearbeitet, was evtl.eine Amtspflichtverletzung sein könnte.

Wenn das alles rechtzeitig bekannt war, dann ist Dir das Geld bis heute nicht zugegangen. Das Jobcenter müsste neu überweisen.
Hattest Du noch Geld auf Konto A? Durch die falsche Jobcenterzahlung kann man Konto A nicht kündigen, was zu Kontoführungsgebühren führt.
Hast Du bereits ein Pfändungsschutzkonto (Konto B?)

Mir hat das JC auch mal einen ähnlichen Fehler bereitet, Ausreden klangen ähnlich. Jobcenter musste Geld neu anweisen. Versuchte dann per Rückforderungsbescheid auch noch ihre Unfähigkeit bei mir geltend zu machen, erfolglos.

Offline JulianKlee

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #13 am: 27. Juli 2018, 09:01:19 »
Ich habe mir das ja bei der Bank auch nochmal schriftlich geben lassen, gerade um es bei JC zu zeigen.
"ch habe mich für Sie nochmals in der Kreditabteilung informiert.

Um Ihr Guthaben nach der Kontopfändung zu schützen, hätte der Antrag auf Umwandlung des Kontos in ein Pfändungsschutzkonto innerhalb von 4 Wochen nach Zustellung des Pfändungsbeschlusses an unsere Bank beantragt werden müssen. Der Schutz des P-Kontos hätte dann rückwirkend ab Zustellung der Pfändung gewirkt.
Wird die 4-Wochenfrist zur Umwandlung des gepfändeten Kontos in ein Pfändungsschutzkonto versäumt, wird das gesamte Guthaben an den Gläubiger überwiesen, der die Pfändung des Kontos veranlasst hat. Eine Umwandlung des Kontos in ein P-Konto ist dann weiterhin möglich, allerdings wird dann auch nur ein zukünftiges Guthaben geschützt."

Da niemand weis um wen es hier geht und keiner den Namen derr Bank weis dürfte das zitieren hier ja kein Poblem sein.

Wenn ich dem jetzt mit dem §850k (7) komme steht da ja das Sie mir das P-Konto einrichten müssen. Zudem habe ich von denen ja eigentlich schon einen Zettel bekommen als ich es "eingerichtet" habe. Mir wurde ja dann später nur gesat es geht doch nicht.

Wie sieht das mit der Frist nach den 4 Wochen aus, wenn das Konto schon gepfändet ist? Stimmt das was er behauptet? Im §850k (1) steht am Anfang ja auch etwas mit de Frist wo ich aber leider nicht durchblicke.

"Die Sätze 1 bis 3 gelten entsprechend, wenn das Guthaben auf einem Girokonto des Schuldners gepfändet ist, das vor Ablauf von vier Wochen seit der Zustellung des Überweisungsbeschlusses an den Drittschuldner in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt wird."

Vielleicht kann mir hier jemand nochmal helfen?



Offline JulianKlee

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: #ALG 2 #Kredit #Auszahlung Falsch #P-Konto
« Antwort #14 am: 27. Juli 2018, 09:25:37 »
Die neue Bankverbindung hatte das Jobcenter schriftlich nachweisbar rechtzeitig vor Zahlungsanweisung?
Jobcenter hat deine neue Bankverbindung (Konto B) schriftlich vor Zahlungsanweisung bestätigt?
Also wurde Dein Antrag fehlerhaft bearbeitet, was evtl.eine Amtspflichtverletzung sein könnte.

Wenn das alles rechtzeitig bekannt war, dann ist Dir das Geld bis heute nicht zugegangen. Das Jobcenter müsste neu überweisen.
Hattest Du noch Geld auf Konto A? Durch die falsche Jobcenterzahlung kann man Konto A nicht kündigen, was zu Kontoführungsgebühren führt.
Hast Du bereits ein Pfändungsschutzkonto (Konto B?)

Mir hat das JC auch mal einen ähnlichen Fehler bereitet, Ausreden klangen ähnlich. Jobcenter musste Geld neu anweisen. Versuchte dann per Rückforderungsbescheid auch noch ihre Unfähigkeit bei mir geltend zu machen, erfolglos.

Hallo mystik-1,
Ja das JC wuste von dem anderen Konto. Vorr dieserr jetztien Zahlung gab es schon 2 Zahlungen die falsch eingeggangen sind. Der Teamleiter hat dan zu mir gesagt das wa ein versehen wegen dem gazen Stress der dort herscht. Das habe ich auch schiftlich. Jetzt ist es ja wieder passiert. Ich wuste nicht das man eine Bestätigung bekommt, dass das neue Konto eingepflegt wurde. Habe diese am selben Tag dann erhalten wie die Bestätiggung übe die neue Zahlung. Warum er es wieder aufs Konto A überwiesen hat? Keine Ahnung.

Konto B ist kein P-Konto. Man darf ja nur eins haben.

Die geben ja zu das Sie den Fehler gemacht haben, Sie sagen aber auch das Sie das Geld überwiesen haben.
Wie hast du es damals hinbekommen? Welche Erkärung bzw. Pararafen hast du beim JC genannt?