Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Überprüfungsantrag nach Klageerhebung  (Gelesen 770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tobi89

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Überprüfungsantrag nach Klageerhebung
« am: 09. August 2018, 03:00:20 »
Hallo und guten Morgen zusammen :)

Es geht um folgendes (nicht mich betreffend):
A hat Gas- und Stromkosten vom Versorger als Gutschrift erhalten, Jobcenter hat dies komplett angerechnet, obwohl Stromkosten aus der Regelleistung bezahlt wird - BSG-Urteile sind mir bekannt.

Nun zum Problem:
A hat eine Kanzlei beauftragt, diese haben ein Widerspruch gefertigt und beim Jobcenter eingereicht.
Nachdem der Ablehnungsbescheid des JC kam, ist A aufgefallen, dass gegen alles Widerspruch eingelegt wurde, nur nicht gegen die Stromkosten.
A wies die Kanzlei darauf hin und erhielt keinerlei Begründung oder Reaktion darauf, bis darauf, dass man Klage einreichen soll.
A hat der Klage zugestimmt und hat nochmals dazu geschrieben, dass auch die Stromkosten aufgenommen werden sollen.
Die Kanzlei reichte Klage ohne Stromkosten ein.

Die Frage:
Kann A trotz anhängigem Klageverfahren ein Überprüfungsverfahren beim Jobcenter auf Grund des rechtswidrigem Bescheids einreichen?
Hätte dies eine Auswirkung auf die Klage?


Liebe Grüße

Tobi

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9150
Re: Überprüfungsantrag nach Klageerhebung
« Antwort #1 am: 09. August 2018, 07:03:46 »
in Anwalts Handwerk rumpfuschen halte ich für ganz schlechten Stil, im schlimmsten Fall sogar kontraproduktiv...

Nein, es sollte nicht schädlich sein. Aaaaaber...

Im Zweifel:
Mit dem Überprüfungsantrag hast Du ja noch ein paar Monate Zeit. Vielleicht weiß Deine Kanzlei, was sie tut - und der Strom ist da "irgendwie" mit drin? Ansonsten kannst Du es ja bis zum Jahresende immer noch machen.
(Und beim nächsten Mal suchst Du Dir welche, bei denen Du das Gefühl hast, dass sie Dich ernst nehmen, ja?)
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Tobi89

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Überprüfungsantrag nach Klageerhebung
« Antwort #2 am: 09. August 2018, 09:13:16 »
Hallo NevAda,

danke für deine Antwort, bin aber nicht selbst davon betroffen.

Ob A nun ins Anwaltshandwerk reinpfuscht ist eine Sache, denn, hätte die Kanzlei ihre Arbeit richtig gemacht würde es dazu nicht kommen.

Die Kanzlei wurde oftmals von A darauf hingewiesen, erhielt jedoch keine Reaktion dazu. Erst nach Klageerhebung wurde durch die Kanzlei bestätigt, dass das Guthaben vom Versorungsunternehmen im Widerspruch nicht gerügt wurde.

Das war sicher kein Fehler von A, eher von der Kanzlei.
In der Klageschrift steht nichts vom erhaltenen Guthaben, auch nichts über die Rückerstattung.
Es geht um 40 EUR welches allein das Stromguthaben beträgt, zzgl. Gasguthaben von 200 EUR = 240 EUR. Demnach darf das JC 200 EUR behalten und der Rest, welches vom Regelbedarf gezahlt wurde darf man behalten.

Die Klage bezieht sich NUR auf 2 EUR im Monat, da die Stromkosten für die Gastherme nicht mitberechnet wurden. Weiteres wird dem JC nicht vorgeworfen.

A vertraut dieser Kanzlei nach dieser Sache auch nicht mehr, was ich mehr als verständlich sehe.

Gruß

Tobi

Gast41804

  • Gast
Re: Überprüfungsantrag nach Klageerhebung
« Antwort #3 am: 09. August 2018, 10:51:05 »
Zitat von: Tobi89 am 09. August 2018, 09:13:16
Die Klage bezieht sich NUR auf 2 EUR im Monat, da die Stromkosten für die Gastherme nicht mitberechnet wurden. Weiteres wird dem JC nicht vorgeworfen.

Zur Info mal rein gereicht >> § 99 SGG – Zulässigkeit einer Klageänderung >> http://www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?xid=140183,110