hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Hausbesuch vom Ordnungsamt  (Gelesen 1944 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16575
  • Optionskommune
Re: Hausbesuch vom Ordnungsamt
« Antwort #15 am: 18. Juni 2019, 19:21:51 »
Zitat von: PaulPanzer am 18. Juni 2019, 17:06:34
Die haben sich aber selbst als Mitarbeiter des Ordnungsamtes bezeichnet und sogar behauptet, dass sie gleiche Befugnisse wie die Polizei hätten. Einen Tag später habe ich aber tatsächlich eine der beiden Personen auf dem Jobcenter angetroffen.
Da kannst `ne Anzeige machen.
Übrigens müssen die sich ausweisen und da VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuEmal reinlesen!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18436
Re: Hausbesuch vom Ordnungsamt
« Antwort #16 am: 18. Juni 2019, 19:34:42 »
Da kannst `ne Anzeige machen ...

... und dich selbst in erhebliche Beweisnot bringen!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline airraid

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 54
Re: Hausbesuch vom Ordnungsamt
« Antwort #17 am: 19. Juni 2019, 01:58:27 »
Da kannst `ne Anzeige machen ...

... und dich selbst in erhebliche Beweisnot bringen!

Bullshit.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Hausbesuch vom Ordnungsamt
« Antwort #18 am: 19. Juni 2019, 02:24:56 »
Akteneinsicht dürfte richtig sein, aber wohl erfolglos.
- Die Seiten sind durchnummeriert.
- Wenn mindestens eine Seite fehlt, wird das wohl mit
Zitat
(3) Die Behörde ist zur Gestattung der Akteneinsicht nicht verpflichtet, soweit die Vorgänge wegen der berechtigten Interessen der Beteiligten oder dritter Personen geheim gehalten werden müssen.
(§25) begründet werden.
Allerdings unterläge das Prüfprotokoll,  das zwingend zu erstellen ist, dieser Ausrede nicht.
Besser wärs gewesen gleich nach den 4 Punkte des obigen Ratgebers (Weisungen der BA) vorzugehen:
- Dienstausweis
- Mitteilung, daß der Hausbesuch nach Art §13 GG (Unverletzlichkeit der Wohnung) nicht geduldet werden muss durch die Vögel
- Prüfauftrag vorlegen
- Prüfprotokoll aushändigen
---------
und angesichts der offensichtlichen Lügen der Vögel:
richterlichen Durchsuchungsbeschluss  der Staatsanwaltschaft/zust. Gericht verlangen.
Aber nu ists nu mal durch....
Amtsanmassung käme noch in Betracht, wenns beweisbar (Zeugen u.a.) ist.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10661
Re: Hausbesuch vom Ordnungsamt
« Antwort #19 am: 19. Juni 2019, 10:45:35 »
Da kannst `ne Anzeige machen ...

... und dich selbst in erhebliche Beweisnot bringen!

Bullshit.

Außer dabei kommt raus, dass wirklich was an diesen haltlosen bös-/schadwilligen Unterstellungen/Verleumdungen was dran ist.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.