Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: JC verlang Einkommensnachweise von meinem Sohn, der keine Leistung mehr bezieht  (Gelesen 579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nimra

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 20
Hallo zusammen,
ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Mein Sohn (19) hat dieses Jahr im August seine Ausbildung begonnen, dieses habe ich im aktuellen Weiterbewilligungsantrag angegeben und entsprechenden Einkommensnachweise beigefügt.

Im darauffolgenden Bewilligungsbescheid teilt man mir mit, Ihr Sohn XXXXX deckt seinen Bedarf durch eigenes Einkommen und hat somit keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II. Mein Sohn wird weiterhin im Bescheid aufgeführt und es erfolgt eine Berechnung.

In einem weiteren Schreiben fordert mich das JC mich auf weitere Einkommensnachweise für meinen Sohn einzureichen. Zudem soll der Zufluss der Leistung durch Kontoauszüge belegt werden. Ist dieses rechtmäßig, mein Sohn bezieht keine Leistungen mehr, hat das JC einen Rechtsanspruch auf die Einkommensnachweise?

Online zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3766
Zitat von: nimra am 05. November 2019, 14:55:19
Mein Sohn wird weiterhin im Bescheid aufgeführt und es erfolgt eine Berechnung
Möglicherweise bei der Miete?

Zitat von: nimra am 05. November 2019, 14:55:19
hat somit keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II
Dann braucht das JC auch keine Einkommensnachweise mehr von ihm.
Da muss also gar nichts eingereicht werden, weder Einkommensnachweis noch Kontoauszüge.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35952
Im darauffolgenden Bewilligungsbescheid teilt man mir mit, Ihr Sohn XXXXX deckt seinen Bedarf durch eigenes Einkommen und hat somit keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II. Mein Sohn wird weiterhin im Bescheid aufgeführt und es erfolgt eine Berechnung.

Wenn dir noch kein Kindergeld übertragen wird oder nur Teile davon, ist es weiterhin notwendig, dass dein Sohn sein Einkommen nachweist.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline posaidon

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 177
So lange du Kindergeld für ihn bekommst,  muss er diese Nschweise alle erbringen. Erst wenn das nicht mehr zutrifft, fällt er raus