hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig  (Gelesen 321559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #855 am: 02. Oktober 2019, 10:10:02 »
Hochwertige Ausbildung  :lachen:
Vielleicht in anderen Branchen

Deine maßlose Arroganz gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jobcenter ist bemerkenswert, allerdings nicht überraschend.

Fakt ist: Alle Beschäftigten, egal ob bei der BA angestellt oder beim kommunalen Träger, haben hochwertige Ausbildungen - dafür sorgen allein schon die Tarifverträge.

Wenn du, Angie69, dich von deinem Lachkrampf erholt hast, kannst du ja mal die Zugangsvoraussetzungen auf der Website der Bundesagentur für Arbeit nachlesen.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42124
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #856 am: 02. Oktober 2019, 10:31:31 »
Ich weis zufällig von einigen Angestellten in einigen AfA und JC im direkten Kundenkontakt, welche Ausbildungen die haben:
- Matrose
- Bürohilfe
- Kaufmann
- Reinigungskraft
- Postmitarbeiter
- Feuerwehrmann
- usw.
Im Backoffice solls wohl mittlerweile ähnlich aussehen.
Die Meisten haben einen 10-Klassen-Abschluss sowie eine Berufsausbildung, aber es sind auch einige Hauptschüler darunter.
Die haben alle mehrwöchige Quali-Lehrgänge besucht und wurden dann auf die Arbeitslosen losgelassen. Und wer dort länger bleibt, der bleibt - insbesondere im JC - auch deshalb, weil er auf dem normalen Arbeitsmarkt keine Chance hätte.
Die höheren Führungskräfte sollen wohl Abitur und teilweise sogar Studienabschlüsse haben, allerdings nicht zwingend im Bereich Arbeitsmarktdienstleistungen.
Die Inhalte der Verwaltungsakte, mit denen ich es so zu tun bekam und bekomme, belegen das ohne jeden Zweifel.
Da wird vergessen, in Aufhebungsbescheiden die Verwaltungsakte zu benennen, die aufgehoben werden - und sich deshalb (erfolglos) vor Gericht herumgestritten.
Da wird behauptet, es gäbe keine Rechtsgrundlage für die Erstattung von Fahrkosten zu Meldeterminen.
Da wird ohne jede Begründung die Leistung verweigert und selbst vor Gericht keinerlei Stellung dazu genommen.
Und das war nur mal ganz leicht an der Oberfläche gekratzt.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11089
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #857 am: 02. Oktober 2019, 10:45:52 »
Zitat von: Orakel am 02. Oktober 2019, 10:10:02
Deine maßlose Arroganz gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jobcenter ist bemerkenswert, allerdings nicht überraschend.


Deine maßlose Arroganz Usern gegenüber ist bemerkenswert, allerdings nicht überraschend.

Ich habe leider nie Auskunft darüber bekommen, welche Qualifikation die Mitarbeiter haben.

Was diese Mitarbeiter brauchen sind Erwerbslose,ansonsten hätten sie wohl selbst keinen Job.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Online crippler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 488
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #858 am: 02. Oktober 2019, 11:19:17 »
Zitat von: Ottokar am 02. Oktober 2019, 10:31:31
Ich weis zufällig von einigen Angestellten in einigen AfA und JC im direkten Kundenkontakt, welche Ausbildungen die haben:- Matrose- Bürohilfe- Kaufmann- Reinigungskraft- Postmitarbeiter- Feuerwehrmann- usw.Im Backoffice solls wohl mittlerweile ähnlich aussehen.Die Meisten haben einen 10-Klassen-Abschluss sowie eine Berufsausbildung, aber es sind auch einige Hauptschüler darunter.Die haben alle mehrwöchige Quali-Lehrgänge besucht und wurden dann auf die Arbeitslosen losgelassen. Und wer dort länger bleibt, der bleibt - insbesondere im JC - auch deshalb, weil er auf dem normalen Arbeitsmarkt keine Chance hätte.Die höheren Führungskräfte sollen wohl Abitur und teilweise sogar Studienabschlüsse haben, allerdings nicht zwingend im Bereich Arbeitsmarktdienstleistungen.

Deine Kenntnis mag zwar richtig sein, aber es kommt nicht immer zwangsläufig darauf an, was derjenige gelernt hat, sondern wie er ausgebildet und geschult wurde.
Weiter wäre es interessant zu wissen, wie hoch der Anteil derer ist, die nicht originär aus der Verwaltung kommen?!

Ich weiß aus zuverlässiger Quelle von einem kleinem JC in Nordbayern mit rund 30 Beschäftigten, dass dort unter anderem Beschäftigt sind:

Leistung:
3 Volljuristen, (TL und SB)
2 Verwaltungsfachangestellte
2 Verwaltungswirte
1 Verwaltungsfachwirt
2 Mitarbeiter aus der ehemaligen Deutschen Bundespost

Arbeitsvermittlung:
3 Sozialpädagogen
1 Verwaltungsfachwirt
1 Krankenpfleger


Der Anteil derer, die Originär aus der Verwaltung und oder aus dem juristischen Bereich kommen ist in dem bekannten JC sehr hoch.
Dass dies in anderen JC anders aussehen mag, daran habe ich keinerlei Zweifel, zeigt jedoch auch, dass die pauschale Aussage, dass Mitarbeiter in den JC schlecht ausgebildet oder qualifiziert sind, einfach falsch ist!

Dies ist aber nun mal dem geschuldet, dass die JC i.d.R. eine gE sind, und nur je ein Teil der Beschäftigten von BA und Kommune kommen. Und je nachdem welches Personal der Träger zur Verfügung hat desto besser oder schlechter ist die Qualität. Hier können nur Schulung oder entsprechende Auswahl/Einstellung des Personals helfen.

Und nur weil jemand mal "Feuerwehrmann" oder "Reinigungskraft" war, heißt das nicht automatisch, dass er ungeeignet ist, in einem JC zu arbeiten!


Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2309
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #859 am: 02. Oktober 2019, 11:21:15 »
Zitat von: Hexe am 02. Oktober 2019, 10:45:52
Ich habe leider nie Auskunft darüber bekommen, welche Qualifikation die Mitarbeiter haben.
Warum auch? Es geht dich schlicht und ergreifend nichts an.

@ crippler
 So sieht es aus.
Das hiesige JC in NRW strotzt nur so von Juristen und studierten Angestellten der BA.
Und natürlich Fachangestellte für Arbeitsförderung und Verwaltungsfachwirte des kommunalen Trägers.

Breiter gefächert ist es in der Arbeitsvermittlung, wobei da eine breite Berufserfahrung teilweise gern gesehen ist.

Dennoch, die Zeiten, wo Mitarbeiter vogelwild eingestellt wurden sind lange vorbei. Zumindest hier bei mir.
Hier werden viel eher Leute aus der Verwaltung abgelehnt, weil Ihnen der Angestelltenlehrgang II fehlt.
Anstatt dem Bewerber die Möglichkeit zu geben, diesen über den AG zu absolvieren, lässt man lieber seit 2,5 Jahren eine Dauerausschreibung laufen.

 




Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42124
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #860 am: 02. Oktober 2019, 13:45:05 »
Zitat von: crippler am 02. Oktober 2019, 11:19:17
Und nur weil jemand mal "Feuerwehrmann" oder "Reinigungskraft" war, heißt das nicht automatisch, dass er ungeeignet ist, in einem JC zu arbeiten!
Darum ging es auch nicht, sondern um die Bewertung dieser Aussage:
Zitat von: The Witch am 02. Oktober 2019, 09:14:49
Fakt ist: Alle Beschäftigten, egal ob bei der BA angestellt oder beim kommunalen Träger, haben hochwertige Ausbildungen - dafür sorgen allein schon die Tarifverträge.
Tatsächlich war der Matrose/Seemann einer der fachlich und menschlich kompetentesten JC-MA mit denen ich bislang zu tun hatte. Und wenn er mal nicht Bescheid wusste, hat er woanders nachgefragt.
Leider überwiegt nach meiner Erfahrung die andere Seite deutlich.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3054
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #861 am: 02. Oktober 2019, 15:25:32 »
Zitat von: Ottokar am 02. Oktober 2019, 10:31:31
Ich weis zufällig von einigen Angestellten in einigen AfA und JC im direkten Kundenkontakt, welche Ausbildungen die haben:
- Matrose
- Bürohilfe
- Kaufmann
- Reinigungskraft
- Postmitarbeiter
- Feuerwehrmann
- usw.
Das war auch schon so in den 80er Jahren ein früher Vermittler beim Arbeitsamt war Maurer, ob die damals allerdings verbeamtet waren entzieht sich meiner Kenntnis. Eben keine Weltfremden Matrosen die uns Arbeit vermitteln.
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11089
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #862 am: 02. Oktober 2019, 17:22:11 »
Zitat von: Nö am 02. Oktober 2019, 11:21:15
Zitat von: Hexe am 02. Oktober 2019, 10:45:52

    Ich habe leider nie Auskunft darüber bekommen, welche Qualifikation die Mitarbeiter haben.

Warum auch? Es geht dich schlicht und ergreifend nichts an.

Wie sagen einige User hier, kann man doch sagen,wenn man nichts zu verbergen hat.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8303
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #863 am: 02. Oktober 2019, 17:50:52 »
Also ist es wie ich bereits vermutet hatte

Du weißt aber schon dass die Jobcentermitarbeiter oft nur eingewiesen werden?

Hochwertige Ausbildung  :lachen:
Vielleicht in anderen Branchen
 

Was macht denn nun deren Ausbildung so hochwertig?

Es wird so sein wie es hier auch schon jemand der sich bei Jobcenter beworben hat, berichtete.

Man hat halt ne Ausbildung, in irgendeinem Beruf und wird drei Monate eingewiesen, ab dann arbeitet dann jeder vor sich hin wie er denkt.
Was nicht heißt dass sie nicht bemüht sind nur erklärt es warum so viele Fehler passieren.
Als Arbeitsvermittler okay aber jemand der nur kurz eingewiesen wurde in der Leistungsabteilung... Da wunder ich mich nicht wenn hier täglich neue User mit Problemen kommen.
Ich gehe von weit über die Hälfte alleine hier im Forum bei denen das Jobcenter fehlerhaft gearbeitet hat.

Es gibt super SBs keine Frage, aber ob die Grade erst drei Monate eingewiesen würden bezweifel ich ...
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3054
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #864 am: 03. Oktober 2019, 00:21:41 »
Zitat von: Ottokar am 02. Oktober 2019, 10:31:31
Die Meisten haben einen 10-Klassen-Abschluss sowie eine Berufsausbildung, aber es sind auch einige Hauptschüler darunter.
Die haben alle mehrwöchige Quali-Lehrgänge besucht und wurden dann auf die Arbeitslosen losgelassen. Und wer dort länger bleibt, der bleibt - insbesondere im JC - auch deshalb, weil er auf dem normalen Arbeitsmarkt keine Chance hätte.

Es gibt doch für schlecht vermittelbare Arbeitskräfte sicher auch eine Förderung für das JC als Ag.
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #865 am: 03. Oktober 2019, 00:30:19 »
subsummiert:
Jeder ist - auch da - das was er aus sich macht.
Letztlich im Querschnitt ein Trauerbild des Personals. Kann aber unschwer auch durch eigene Hybris ersetzt werden - wie so oft.
persönliche Autorität ersetzt durch/mit (nichtvorhandener)  Amtsautorität - arme Geister!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8303
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #867 am: 03. Oktober 2019, 09:45:52 »
Was macht denn nun deren Ausbildung so hochwertig?

Vielleicht ein Hochschulstudium? Vielleicht ein Fachschulstudium? Vielleicht eine Berufsausbildung?

Arbeitsmarktmanagement (grundständig) - Studienfach
Personalmanagement, -dienstleistung (grundständig) - Studienfach
Personalmanagement, -dienstleistung (weiterführend) - Studienfach
Fachkaufmann/-frau - Personal - Kaufmännische Weiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) - Personalwirtschaft - Kaufmännische Weiterbildung
Fachwirt/in - Personaldienstleistung - Kaufmännische Weiterbildung

Vielleicht arbeiten die Absolventen in diesen Fachrichtungen im Bauamt oder der Führerscheinstelle damit die nicht die für die Unqualifizierten und Inkompetenten in den Jobcentern reservierten Arbeitsplätze wegnehmen ...

Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3054
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11089
Re: Sozialgericht Gotha hält Hartz IV Sanktionen für verfassungswidrig
« Antwort #869 am: 04. Oktober 2019, 15:17:20 »
Zitat Harald Thome
Harald Thomé
2 Std. ·

Heute jetzt die offizielle Einladung zur Urteilsverkündung beim BVerfG wegen des Sanktionsverfahrens in Karlsruhe.

An diesem Tag gibt das BVerfG sein Urteil bekannt, ob SGB II-Sanktionen gegen das Grundgesetz verstoßen oder nicht. Eigentlich dürfte es nur zu einer Entscheidung kommen, das nämlich "Das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums aus Art. 1 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip des Art. 20 Abs. 1 GG sichert jedem Hilfebedürftigen diejenigen materiellen Voraussetzungen zu, die für seine physische Existenz und für ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben unerlässlich sind." (So das BVerfG selbst mit Urteil vom 09. Feb. 2010 - 1 BvL 1/09).

LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter