Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Also meine AV SB htte mir auch so etwas angeboten das sie nun den AG-Service beauftragen kann/will sich für mich zu bewerben. Nachher musste meine AV SB zugeben das der AG-Service das nicht macht und als ich meine Bewerbung zurückverlabngte war diese, wie so viele Unterlagen, weg im JC. Aber AG meldeten sich auch nicht.

Angela
2
Dann hat das JC den Ball und wenn die nicht nachweisen können, dass er Dir tatsächlich zugestellt wurde, gibt es auch keine Sanktion.

Liegt der Beweis dann nicht darin, das sie es einfach nur zugeschickt haben? In ihrem System wird doch drin stehen *versendet*. Reicht das denen als Beweis nicht aus? Ich kann ja nichts dafür, wenn die Herren von der Post die Briefe nach fast 3 Jahren immer noch in den Briefkasten schmeißen, statt dem Postfach und das dann verschwindet.

Es muss bewiesen werden, dass es in deinen Machtbereich gelangt ist (sprich: in deinen privaten Briefkasten/Postfach etc.). Bei herkömmlicher Post ist das faktisch unmöglich, da der Zusteller den ordentlichen Zugang nirgends vermerkt.
3
Dann hat das JC den Ball und wenn die nicht nachweisen können, dass er Dir tatsächlich zugestellt wurde, gibt es auch keine Sanktion.

Liegt der Beweis dann nicht darin, das sie es einfach nur zugeschickt haben? In ihrem System wird doch drin stehen *versendet*. Reicht das denen als Beweis nicht aus? Ich kann ja nichts dafür, wenn die Herren von der Post die Briefe nach fast 3 Jahren immer noch in den Briefkasten schmeißen, statt dem Postfach und das dann verschwindet.
4
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Klinken putzen mit Bewerbung
« Letzter Beitrag von Watson am Heute um 21:57:12 »
Danke  :mocking:
5
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Klinken putzen mit Bewerbung
« Letzter Beitrag von coolio am Heute um 21:53:04 »
lass sie reden, vll. ersetzt das die Heizung im Büro in der kommenden Heizperiode durch heisse Luft ....
6
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Klinken putzen mit Bewerbung
« Letzter Beitrag von Watson am Heute um 21:51:04 »
Ja, genau. Es gibt keine Stellenbeschreibung. Ich weiß nicht ein mal wer meine Bewerbung in die Hand gedrückt bekommt.
7
Ja, es ist nicht allzu groß. Vor der Berechtigung zum Schüler-BAföG hatte sie einen 450 € Job plus das Kindergeld in Höhe von 193€. Dort wurde dann zusätzlich mit
120 € aufgestockt. Macht insgesamt 763 €. Aber man muss dann bedenken, dass die Versicherung bezahlt wurde.

Mir geht es darum, dass das Jobcenter den vollen Betrag des BAföGs zur Berechnung genommen hat ohne jegliche Beachtung von Studiengebühren, Krankenversicherung oder auch dem Monatsticket von meiner Freundin, das ohne den Mobilpass recht teuer ist.
8
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Klinken putzen mit Bewerbung
« Letzter Beitrag von coolio am Heute um 21:35:45 »
Das ist der sog. "Arbeitgeberservice". Den gibts aber nicht seit 'jetzt', sondern schon länger als JC!
Dem gegenüber bist Du zu nichts verpflichtet und kannst Dich beruhigt auf Datenschutz (DSGVO) beziehen.
Brauchst Du aber garnicht, weil:

Zitat von: Watson am 22. Oktober 2018, 21:29:40
Die Dame dort sagte mir
Ist ja nett, wenn sie was sagte  :lachen: hat sie auch was geschrieben?
Auf welche konkrete Stelle sollst Du Dich denn bewerben?
==> Feld, Wald- und Wiese - Alleskönner?  :lachen:
9
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Klinken putzen mit Bewerbung
« Letzter Beitrag von Watson am Heute um 21:29:40 »
Hallo, ich war heute beim Jobcenter. Die Dame dort sagte mir ich solle in den nächsten 3 Tagen eine Bewerbung einreichen. Ohne Firmenanschrift. Sie hätten jetzt Mitarbeiter, die mit den Bewerbung von Unternehmen zu Unternehmen ziehen und meine Bewerbung dort vorzeigen.

Kommt nur mir das komisch vor? :weisnich:

10
Hallo,

es ist erstmal NUR eine Anhörung, keine Panik.

Das JC muss beweisen, dass Dir das Schreiben tatsächlich zugegangen ist. Ich gehe mal davon aus, es kam mit normaler Briefpost (kein Einschreiben oder so).

Fülle die Anhörung genau so aus. Du hast keine Einladung erhalten und bedauerst, dass Du den Termin daher nicht wahrnehmen konntest.

Noch ist keine Sanktion erfolgt. Also ruhig Blut. Wahrheitsgemäß reinschreiben, dass Du keine Kenntnis vom Termin hattest, weil Du den Brief nicht erhalten ist. Dann hat das JC den Ball und wenn die nicht nachweisen können, dass er Dir tatsächlich zugestellt wurde, gibt es auch keine Sanktion.

Gruß

Banane

EDIT: War zeitgleich mit coolio.
Seiten: [1] 2 3 ... 10